Schlafprobleme

Durch Schlaf dick: Diese Hormone sind schuld

Durch Schlaf dick: Diese Hormone sind schuld

Wer unter Schlafstörungen leidet, legt oftmals an Gewicht zu. Tatsächlich kann man durch Schlaf dick werden. Wir erklären, was in unserem Körper bei Schlafproblemen passiert und wie du schlechtem Schlaf vorbeugen kannst.

Durch Schlaf dick: Dicke Frau liegt auf dem Sofa und schläft.
Dass man durch Schlaf dick werden kann, liegt an zwei Hormonen. Bild: iStock/Liudmila Chernetska

Momentan geht ein Trend durch die sozialen Medien. Clean Sleeping nennt er sich und verspricht mit simplen Regeln einen gesünderen Schlaf. Ja, sogar abnehmen soll damit möglich sein. So ganz stimmt dieser Punkt allerdings nicht. Warum man durch Schlaf dick werden, aber kaum abnehmen kann, erklärt Ernährungsmedizinerin Dr. Meike Diessner in unseren Artikeln „Durch Schlaf abnehmen? Das sagt die Expertin“ und über das „Night-Eating-Syndrom“.

Vielleicht können nur die wenigsten durch Schlaf abnehmen, aber tatsächlich werden viele durch Schlaf dick. Das liegt zum einen am oben schon genannten Night-Eating-Syndrom, zum anderen aber auch an den Hormonen Leptin und Ghrelin. Was diese beiden Hormone steuern, erklären wir im kommenden Abschnitt.

Durch Schlaf dick: Diese Hormone sind schuld

Schuld für den nächtlichen Heißhunger und dass wir durch Schlaf dick werden können, sind die Hormone Leptin und Ghrelin. Leptin steuert unser Sättigungsgefühl. Haben wir genug gegessen, schüttet unser Körper Leptin aus, wodurch unser Gehirn weiß, dass wir satt sind.

Ghrelin bewirkt genau das Gegenteil. Ist unser Magen leer, wird Ghrelin produziert und unser Gehirn weiß: Es wird Zeit etwas zu essen. Im Schlaf sind diese beiden Hormone im natürlichen Gleichgewicht, wodurch wir nachts keinen Hunger oder Appetit empfinden. Schlafen wir allerdings schlecht, wird auch nachts Ghrelin ausgeschüttet.

Schlechter Schlaf fördert Heißhunger

Gleichzeitig zum erhöhten Ghrelin-Spiegel ist der Leptin-Spiegel sehr niedrig. Dadurch kommt es nachts zu Heißhungerattacken. Wir gehen zum Kühlschrank und essen noch etwas oder knabbern Chips oder Schokolade – und nehmen zu.

Aus diesem Grund ist ein gesunder Schlaf auch für ein gesundes Gewicht enorm wichtig. Wenn du wissen willst, wie du deinen Schlaf verbessern kannst, lies unseren Artikel über Schlafhygiene. Hier geben wir einige Tipps und Ratschläge, wie du zu erholsameren Schlaf kommst. Außerdem geht unser Artikel „5 Schlaf-Fehler, die dick machen“ nochmal genau auf die verschiedenen Fehler ein, durch die man durch Schlaf dick wird.

Du möchtest noch mehr rund um das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Das wird dich auch interessieren:

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de