Schlaf-News

Was diese 3 Schlafpositionen über eure Beziehung aussagen

Was diese 3 Schlafpositionen über eure Beziehung aussagen

Wie schlaft ihr am liebsten? Eng umschlungen oder abgewandt voneinander? Wusstest du, dass eure Schlafpositionen etwas über eure Beziehung aussagen? Wir erklären, wie du an den Positionen im Schlaf eine innige oder eine offene Beziehung erkennen kannst.

Ein Paar in verschiedenen Schlafpositionen.
Laut Studie sagen die Schlafpositionen viel über eine Beziehung aus. Bild: shutterstock

Während Männer besser neben Frauen einschlafen als alleine, ist es bei Frauen genau umgekehrt. Sie schlafen wesentlich besser, wenn sie alleine im Bett liegen. Das konnte zumindest die Universität Wien in einer Studie herausfinden. Um es für die Männerwelt noch schlimmer zu machen: Frauen schlafen sogar besser neben Hunden als neben dem vermeintlich starken Geschlecht.

Möchte Frau allerdings trotz aller scheinbar negativen Folgen auf ihre Schlafqualität neben ihrem Liebsten schlafen, sagt die Schlafposition einiges über die Beziehung des Paares aus. Übrigens zählen wir in unserem Artikel „5 Gründe, warum du ohne Partner schlafen solltest“ ebenfalls noch einmal auf, warum alleine schlafen für besseren Schlaf sorgt.

Was bedeuten die Schlafpositionen für eure Beziehung?

Die Bedeutung der Schlafpositionen wird aus der Einschlafposition und der Position errechnet, welche das Paar während des Schlafs am meisten einnimmt. Die Informationen gehen auf eine Studie der Webseite dreams.com.uk zurück.

Schlafposition „Verknotet“:

Bei der verknoteten Position sind beide Partner aneinander zugewandt. Die Arme sind eng miteinander verschlungen, die Köpfe berühren sich dabei. Häufig schlafen frisch verliebte Paare verknotet. Ein Anzeichen für eine innige, sehr feurige Beziehung. Bei Paaren, die bereits mehrere Jahre zusammen sind, kann die „Knotenposition“ auf eine emotionale Abhängigkeit hindeuten. Nur zwei Prozent aller Paare schlafen in dieser Position ein.

Einschlafposition „Rückenküsser“:

Eine der beliebtesten Schlafpositionen. Bei dieser Einschlafposition liegt das Paar Rücken an Rücken. Obwohl die Gesichter voneinander abgewandt sind, wird der Körperkontakt mit Rücken und Po gehalten. Pärchen, die in dieser Position schlafen, haben eine sehr harmonische Beziehung, in der jeder dem anderen genügend Freiraum zur Entfaltung lässt. Das Paar mag es im Bett eher ruhig und kuschelig. Immerhin schlafen rund 23 Prozent aller Paare in dieser Position ein.

Einschlafposition „Freiheitsliebende“

Ebenfalls eine der beliebtesten Schlafpositionen. Diese Position gleicht der ausgewogenen Einschlafposition, mit dem Unterschied, dass sich das Paar nicht berührt. Paare, die in dieser Position einschlafen, fühlen sich sicher und absolut verbunden. Sie vertrauen ihrem Partner oder ihrer Partnerin völlig, da sie sich nahe fühlen, ganz ohne sich berühren zu müssen. In dieser Beziehung kann jeder etwas alleine unternehmen und dem Partner oder der Partnerin anschließend davon erzählen. 27 Prozent aller Paare schlafen in dieser Position ein.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de