Schlaf-News

Schneller wach werden: Mit diesen 3 Übungen

Schneller wach werden: Mit diesen 3 Übungen

Quälst du dich morgens immer aus dem Bett, weil du einfach ewig brauchst, willst aber schneller wach werden? Dann kommt hier genau der richtige Artikel für dich. Mit diesen drei Übungen wirst du ruckzuck wach!

Schneller wach werden: Frau schaut verschlafen in die Kamera.
Du möchtest schneller wach werden? Dann sind unsere Übungen richtig. Bild: adobestock

Wenn die Frühjahrsmüdigkeit kickt, ist es schwer mit dem Aufstehen. Dann wird jeder Morgen zur Qual und meist fragt man sich erst in der Küche, mit dem Kaffee in der Hand, wie man es wieder einmal aus dem Bett geschafft hat. Dabei will man doch schneller wach werden, immerhin macht es auch keinen Spaß den Arbeitstag ständig nach hinten zu verschieben, nur weil man wieder eine Stunde später als vorgenommen ins Büro kommt.

Gut, dass es unsere Übungen gibt. Mit ihnen wirst du in Windeseile topfit und schon bald ist die Schlummertaste nur noch ein ferner Gedanke. Allerdings gibt es ein Problem: Du musst deinen inneren Schweinehund besiegen und morgens Sport machen!

Schneller wach werden: So klappt es

1. Kopfstand

Wir beginnen mal langsam und starten mit einem Kopfstand. Immerhin erfordert der am wenigsten körperliche Betätigung und kann notfalls im Bett mit dem Rücken an die Wand gelehnt durchgeführt werden. Solltest du dich danach immer noch zu schwach fühlen, kannst du dich direkt wieder hinlegen und weiterschlafen.

Mach dir über ein Weiterschlafen aber keine allzu großen Hoffnungen. Bei einem Kopfstand wird dein Gehirn direkt stark durchblutet, was dich sofort wach macht. Bereits fünf Sekunden reichen aus, um deinen Kopf und deinen Kreislauf auf Vordermann zu bringen.

2. Mountain Climber

Eine Übung, die du in der Horizontalen durchführen kannst. Klingt verlockend einfach? Da haben wir dich ganz schön aufs Glatteis geführt. Beim Mountain Climber nimmst du quasi die Position wie bei Liegestützen ein. Anschließend ziehst du deine Beine abwechselnd nacheinander an, als würdest du einen Berg besteigen. Es reichen ein paar Wiederholungen und schon bist du hellwach. Es sei denn, du bist Sportler. Dann runter mit dir und 30 Wiederholungen!

3. Hampelmann

Keine Beleidigung, sondern eine Übung, die bereits Kinder in der Grundschule im Sportunterricht machen. Und das nicht umsonst, denn der Hampelmann ist eine hervorragende Übung für den ganzen Körper. Schon wenige Wiederholungen reichen, um deinen Puls zu erhöhen. Beende die Übung, wenn dir warm wird und dein Herz anständig pocht. Das sollte reichen, um die Müdigkeit zu vertreiben.

Übrigens kann Sport auch das Einschlafen verbessern. Lies dafür unseren Artikel: „Welche Sportart hilft am besten bei Schlafstörungen?„.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de