Schlaf-News

Schnell schlafen: Mit diesem Trick schläfst du in 60 Sekunden

Schnell schlafen: Mit diesem Trick schläfst du in 60 Sekunden

Jeder kennt es: Man geht ins Bett und will schnell schlafen, aber der Kopf arbeitet und arbeitet. Was kann man tun? Wir haben einen Trick, mit dem du in 60 Sekunden friedlich schläfst. Wie das geht, erfährst du hier.

Schnell schlafen: Eine Frau liegt im Bett mit hinter dem Kopf verschränkten Armen.
Mit bewusstem Atmen wirst du schnell schlafen. Bild: adobestock

Es gibt viele Tipps zum Einschlafen und einige Helferlein, die dir beim Einschlafen helfen können. So gibt es beispielsweise verschiedene Teesorten, die beim Einschlafen helfen. Auch Schlaftraining kann sinnvoll sein, dich beim Einschlafen zu unterstützen.

Das Problem: All diese Tricks und Ratschläge brauchen Zeit. Wirklich schnell schlafen kannst du mit ihnen nicht. Wir zeigen dir hier einen Trick, der dich innerhalb von 60 Sekunden einschlafen lässt. Schneller geht es nicht.

Schnell schlafen: So geht es in 60 Sekunden

Die nachfolgenden Übungen nennen sich „Box Breathing“, „Quadrat-Atmung“ oder „4-7-8-Technik“. Es ist eine bekannte Methode, um einzuschlafen. Damit du schnell schlafen kannst, gilt es in erster Linie dein Nervensystem zu entspannen. Dadurch verlangsamt sich der Puls und das führt dann zu schnellem Einschlafen. Und so geht es:

  1. Lege dich bequem auf den Rücken und entspanne jeden einzelnen Muskel deines Körpers. Richte deine Aufmerksamkeit voll und ganz auf deine Atmung. Atme dann möglichst tief ein und aus, ohne zu verkrampfen.
  2. Atme nun vier Sekunden lang ein, halte den Atem sieben Sekunden in dir und atme dann acht Sekunden lang aus.
  3. Wiederhole diesen Atemzyklus so lange, bis du einschläfst.

Achtung: Erzwinge die Atmung nicht. Die genannten Zeiten sind nur Richtwerte. Sollte dir das Atmen schwerfallen und du kannst nicht abschalten, dann ändere die Zeiten. Probiere einfach aus, welche Zeiten für dich am besten funktionieren. Normal ist das, was du an Tempo bestimmst. Übrigens: So etwas wie „normalen Schlaf“ gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders und hat seinen ganz eigenen Schlafrhythmus.

Routinen helfen dir beim Einschlafen

Neben den Atemübungen kannst du auch so noch etwas dafür tun, dass du schnell schlafen kannst. Beispielsweise kannst du dir Routinen zulegen. Ein Tagebuch hilft dir beispielsweise, deinen Tag Revue passieren zu lassen und deine Gedanken zu ordnen. Und ein klarer Kopf schläft schneller ein.

Ein weiterer Tipp, wie du schnell schlafen wirst: Lege dir eine feste Zeit zu, zu der du ins Bett gehst. Dein Körper wird dir die Regelmäßigkeit danken und du schläfst schneller ein.

Yoga kann das Einschlafen unterstützen

Yoga ist eine sehr vielfältige Sportart. Man kann Yoga zum Abnehmen betreiben, zum Muskelaufbau, aber eben auch zur Entspannung. Gerade für letzteres wird Yoga gerne genutzt. Dabei gibt er verschiedene Yoga-Übungen, die deinen Schlaf unterstützen können und leicht zu erlernen sind.

Welche das sind, kannst du in unserem Artikel „3 Yoga-Übungen für einen besseren Schlaf“ erfahren. Dort findest du auch ein Interview mit Yoga-Lehrerin Nina Heitmann, die erklärt, warum Yoga für einen besseren Schlaf sinnvoll ist.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de