Schlaf-News

Powernap: So machst du ihn richtig

Powernap: So machst du ihn richtig

Ein kurzer Powernap und die Welt ist wieder in Ordnung. Oder bist du danach immer müder als vorher? Vielleicht machst du etwas falsch. In unserem Artikel sagen wir dir, wie es richtig geht.

Powernap: Mann liegt entspannt auf dem Sofa.
Beachtest du beim Powernap auch alle Regeln? Bild: iStock

Kinder müssen, wollen aber nicht. Erwachsene wollen oft, können aber nicht: Mittags einen kurzen Mittagsschlaf oder auch Powernap einlegen. Es kann unheimlich erholsam sein, mittags einmal kurz die Augen zuzumachen.

Allerdings kann es auch passieren, dass man sich nach dem Powernap geräderter fühlt als vorher. Dann hat man etwas falsch gemacht. Denn so lustig es sich vielleicht anhören mag, es gibt einige Faktoren, die beim Powernap stören oder die dafür sorgen, dass der kurze Mittagsschlaf nicht so erholsam ist, wie er sein sollte.

Powernap: So geht er richtig!

Um das Beste aus deinem Mittagsschlaf herauszuholen, gibt es ein paar Tipps, die wir dir hier nennen wollen. Beispielsweise solltest du nie länger als 30 Minuten schlafen, da nach circa 40 Minuten der Tiefschlaf einsetzt. Wirst du daraus geweckt, ist es vorbei mit der Erholung.

  • Lege dich nicht ins Bett oder auf die Couch. Das verführt zum Liegenbleiben. Setze dich lieber auf die Couch, lehne dich an und leg die Füße hoch.
  • Dunkle den Raum nicht ab. Auch das verführt dazu, weiterzuschlafen.
  • Arbeitest du im Büro? Sehr gut, halte deinen MIttagsschlaf einfach auf deinem Bürostuhl. Lehne dich zurück und verschränke die Arme. Das Gute daran: Bevor du richtig einschläfst, sinken deine Arme an der Seite herab und du wachst auf. Diesen Einschlaf-Trick kannte sogar schon Thomas Edison.
  • Trinke vor dem Schläfchen einen Kaffee. Das Koffein wirkt nach circa 30 Minuten und macht dich dann wach, stört dich aber nicht beim Einschlafen.
  • Stelle dir einen Wecker. So schläfst du ganz sicher nicht länger als 30 Minuten. Aber etwas Selbstdisziplin braucht es auch. Nach dem Klingeln gilt es, direkt aufzustehen.

Beherzigst du die Punkte, fühlst du dich nach einem Powernap nicht mehr gerädert. Ganz im Gegenteil, du wirst wertvolle Energie tanken, versprochen!

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de