Schlaf-News

Mücken im Schlafzimmer: So wirst du die Quälgeister los

Mücken im Schlafzimmer: So wirst du die Quälgeister los

Mücken im Schlafzimmer sind richtig nervig. Nicht nur, dass sie uns stechen, sie schwirren einem im Dunkeln auch noch ums Ohr und bringen uns so um den Schlaf. Das muss aber nicht sein. Wir nennen Tipps, mit denen du die Quälgeister loswirst.

Eine Frau jagt mit einer Fliegenklatsche Mücken im Schlafzimmer.
Mücken im Schlafzimmer können eine richtige Plage sein. Bild: iStock

Der schlechte Ruf von Mücken ist nur zum Teil gerechtfertigt. Ja, sie sind nervige kleine Biester, die stechen und im schlimmsten Fall Krankheiten übertragen können. Aber sie bestäuben auch Blumen und ihre Larven reinigen das Wasser in dem sie gelegt werden. Und nicht zuletzt dienen sie zahlreichen anderen Tieren als Nahrung.

Übrigens kannst du Mücken im Schlafzimmer nicht verhindern, indem du bei geöffnetem Fenster das Licht ausmachst. Mücken orientieren sich nämlich nicht am Licht, sondern hauptsächlich am CO2, welches wir beim Atmen ausstoßen und am Körpergeruch. Wer abends duscht und mit frischem T-Shirt ins Bett geht, hat deswegen weniger Mücken im Schlafzimmer.

So wirst du Mücken im Schlafzimmer los

1. Eine Zitrone neben dem Bett

Eine in Scheiben geschnittene Zitrone neben dem Bett sorgt mit ihrem frischen Duft nicht nur für Entspannung, sie hilft mit ihrem Duft auch gegen Mücken. Denn die mögen den Geruch einer Zitrone überhaupt nicht. Vor allem, wenn du die Zitrone noch mit ein paar Nelken spickst.

2. Eine Duftlampe mit ätherischen Ölen

In unserem Artikel zu Raumdüfte für einen besseren Schlaf empfehlen wir vier unterschiedliche Gerüche, die dich leichter einschlafen lassen. Das Gute: Ätherische Öle und Düfte wie Lavendel, Salbei oder Jasmin vertreiben auch Mücken. Was uns guttut, ist für die Mückennase purer Stress. Am besten direkt vor dem Fenster platzieren.

3. Ein Ventilator

Eigentlich ist ein Ventilator keine gute Entscheidung. Denn: Ein Ventilator macht das Zimmer in dem er steht wärmer, es sei denn, du richtest den Luftstrahl direkt auf dich. Dieser wiederum kann aber krankmachen. Gegen Mücken ist ein Ventilator allerdings eine echte Hilfe. Einfach auf das Fenster richten und schon sind Mücken im Schlafzimmer kein Thema mehr. Für die kleinen Quälgeister ist die Verwirbelung der Luft nicht zu überwinden.

Du möchtest noch mehr rund um das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de