Schlaf-News

Schlafdauer: Darum brauchen Frauen mehr Schlaf

Schlafdauer: Darum brauchen Frauen mehr Schlaf

Ausreichend Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit – das ist den meisten Menschen bewusst. Aber wusstet ihr auch, dass die Schlafdauer je nach Geschlecht variieren kann? Wir erklären, warum Frauen mehr Schlaf brauchen.

Tatsächlich hängt die optimale Schlafdauer auch vom Geschlecht ab. Bild: Miriam Alonso/Pexels

Ausreichend Schlaf ist essenziell für unsere Gesundheit, denn er stärkt unser Immunsystem und ist an vielen lebenswichtigen Prozessen beteiligt. Auf zu wenig Schlaf reagiert unser Körper daher mit verschiedenen Symptomen wie Konzentrationsprobleme, Kopfschmerzen oder verringerter Leistungsfähigkeit. Generell gilt eine Schlafdauer von sieben bis acht Stunden als optimal – doch es gibt Hinweise darauf, dass Frauen mehr Schlaf brauchen könnten als Männer. Aber woran liegt das?

Darum brauchen Frauen mehr Schlaf

Laut Professor Jim Horne, dem Leiter des Sleep Research Centers der Loughborough Universität in Großbritannien, brauchen Frauen mehr Schlaf als Männer – genauer gesagt 20 Minuten. Gegenüber der britischen Daily Mail erklärte er, dass das Gehirn einer Frau komplexer sei, da es viele Dinge gleichzeitig ausführen müsse. Das sogenannte Multitasking ist laut dem Wissenschaftler dafür verantwortlich, dass Frauen nachts mehr Schlaf brauchen. Da dieser unter anderem für die Regeneration unseres Gehirns zuständig ist, benötigen Gehirne, die tagsüber intensiver arbeiten, mehr Schlafzeit. Das Forscherteam um Horne geht davon aus, dass nicht einmal Männer in besonders anspruchsvollen Jobs mit viel Entscheidungsgewalt so viel Schlaf brauchen wie die durchschnittliche Frau.

Frauen häufiger von Schlafmangel betroffen

Trotz der Tatsache, dass sie mehr Schlaf brauchen könnten, sind mehr Frauen von einem Schlafmangel betroffen als Männer. Dies ergab auch eine Studie der Universität Leipzig – ganze 42 Prozent der Teilnehmerinnen gab an, unter Schlafproblemen zu leiden. Im Gegensatz dazu waren es bei den männlichen Teilnehmern nur 29 Prozent. Insbesondere Frauen sollten also auf eine erholsame Nachtruhe achten. Durch diese fühlen wir uns am nächsten Morgen nicht nur erholter, sie kann in Kombination mit einem gesunden Lebensstil auch gesundheitlichen Problemen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Depressionen vorbeugen.

Autor Profilbild

Anne Falkenberg

Online-Redakteurin bei MeinSchlaf.de