Schlaf-News

5 Gründe, warum wir Schlaf lieben

5 Gründe, warum wir Schlaf lieben

Schlaf ist nicht nur überlebenswichtig, er macht auch richtig Spaß! Gibt es was Schöneres, als sich abends ins Bett zu kuscheln? Oder einen verregneten Tag mit einem guten Buch oder Film im Bett zu verbringen? Deshalb huldigen wir hier der schönsten Nebensache der Welt: Schlafen!

Warum wir Schlaf lieben: Frau wacht erholt auf.
Nach unseren Argumenten wirst auch du Schlaf lieben. Bild: AdobeStock

Vom größten König bis zum ärmsten Bettler haben alle Menschen etwas gemeinsam: Sie schlafen! Manche laut, manche leise, wieder andere schlafen am liebsten auf dem Bauch und so manche(r) schläft auch im Sitzen. Und egal ob Boxspringbett, Luftmatratze oder ganz simpel auf dem Boden, wir alle finden unser Plätzchen, an dem wir einfach gerne schlafen.

Weil erholsamer Schlaf aber auch so gut tut! In diesem Artikel möchten wir dem Schlaf an sich huldigen. Mit all seinem sanften Wegschlummern, zufriedenem Aufwachen und verrückten Träumen. Denn gibt es etwas Besseres im Leben als erholsam und friedlich zu schlafen? Deswegen gibt es hier fünf Gründe, warum wir Schlaf lieben.

5 Gründe, warum wir Schlaf lieben

1. Schlafen macht schön

Haben wir immer gewusst. Nicht umsonst werden so viele schlafende Prinzessinnen von ihren Prinzen wachgeküsst. Und eine schwedische Studie hat es sogar untermauert! Dort wurden Testpersonen Fotos von unausgeschlafenen Menschen gezeigt. Das Ergebnis: Müde Menschen wurden von den Betrachtern als weniger attraktiv angesehen. Deshalb solltest du vor einem Date sehr viel schlafen!

2. Schlafen macht intelligent

Ein weiterer Grund, warum wir Schlaf lieben, ganz klar. Weil eben nur dumme Menschen nicht schlafen! Spaß beiseite, diverse Studien haben mittlerweile belegt, dass man im Schlaf lernen kann und das Erlernte besser im Gedächtnis bleibt. Mehr dazu findest du in unserem Artikel: „4 Tipps, wie du effektiv im Schlaf lernen kannst“. Dort wird dir ganz genau erklärt, wie du beispielsweise eine andere Sprache im Schlaf lernen kannst.

3. Schlafen macht produktiv

Nur wer viel schläft, ist am nächsten Tag auch voller Tatendrang. Der Mount Everest wurde bestimmt nicht unausgeschlafen erklommen. Und Neil Armstrong war beim Betreten des Mondes garantiert topfit! Das zeigen übrigens auch Statistiken, die besagen, dass Menschen, die weniger als sechs Stunden schlafen auch weniger leisten.

4. Schlafen macht gesund

Und damit ist nicht nur gemeint, dass ausreichend Schlaf das Immunsystem, das Herz-Kreislauf-System und das Gehirn stärkt. Nein, schlaf macht im wahrsten Sinne des Wortes gesund. Nicht umsonst empfehlen Ärzte bei einer Grippe oder Erkältung neben den richtigen Mittelchen auch immer ausreichend Schlaf. Denn während wir schlafen, regeneriert sich unser Körper. Deswegen fühlt man sich nach dem Aufwachen häufig wieder besser.

5. Schlafen macht Spaß

Dieser Punkt darf in unsere Liste natürlich nicht fehlen und ist wohl der Hauptgrund, warum wir Schlaf lieben. Wie schön ist es eigentlich langsam wegzuschlummern oder sich noch einmal umzudrehen, weil Sonntag, Feiertag oder Urlaub ist und man es einfach kann. Besonders schön wird das Ganze, wenn es draußen noch so richtig schön ungemütlich ist. Dann macht das Einkuscheln ins Bett gleich doppelt Spaß.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de