Schlaf-News

3 Gründe, warum du keinen Käse vor dem Schlafengehen essen solltest

3 Gründe, warum du keinen Käse vor dem Schlafengehen essen solltest

Klar, Käse ist gesund. Er steckt voller wertvoller Inhaltsstoffe, wie Eiweiß, Kalzium und Vitamin A. Trotzdem solltest du Käse vor dem Schlafengehen vermeiden, denn so gesund er vielleicht auch sein mag, als leichter Abendsnack ist er nichts.

Käse vor dem Schlafengehen: Leckere Käseplatte.
Meide besser Käse vor dem Schlafengehen. Bild: adobestock

Es gibt Lebensmittel, die fördern einen gesunden und erholsamen Schlaf und es gibt Lebensmittel, die sorgen dafür, dass man wach im Bett liegt und sich herumwälzt. Käse gehört leider zur zweiten Kategorie Lebensmittel. Und das, obwohl Käse Tryptophan, also die Vorstufe unseres Schlafhormons Melatonin enthält.

Allerdings in so geringen Mengen, dass man wohl jede Menge Käse essen muss, um einen Effekt zu erzielen. Und da kommen wir schon zum ersten Punkt, warum du Käse vor dem Schlafengehen meiden solltest.

Darum solltest du Käse vor dem Schlafengehen meiden

1. Käse liegt schwer im Magen

Käse ist alles andere als leicht verdaulich. Das Problem ist das Fett. Dann das verwandelt sich im Dünndarm zu Fettsäuren, die dem Darm sagen, er soll bestimmte Hormone freisetzen. Das wiederum bewirkt, dass der Magen seine Arbeit einstellt und seinen Ausgang schließt. Man fühlt sich pappsatt.

2. Käse verursacht Blähungen

Neben dem ganzen Fett, enthält Käse auch das biogene Amin Tyramin. Der Stoff entsteht bei der Zersetzung von Eiweiß. Da er eine gärende Wirkung besitzt, wird er auch bei der Fermentation eingesetzt. Kein Wunder, dass viele Menschen über einen Blähbauch klagen, wenn sie Käse gegessen haben. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, wenn du deswegen nicht schlafen kannst.

3. Käse sorgt für Sodbrennen

Noch ein Grund, warum du Käse vor dem Schlafengehen meiden solltest. Die vielen ungesättigten Fettsäuren verursachen einen gereizten Magen. Legst du dich nach dem Essen hin, kann die Magensäure zurück in die Speiseröhre fließen und du bekommst Sodbrennen.

Durch die genannten Punkte solltest du Käse deshalb nicht direkt vor dem Zubettgehen essen. Lass deinem Körper zwischen der Aufnahme von Käse und dem Schlafengehen ein paar Stunden Zeit.

Wenn du wissen willst, welche Lebensmittel noch deinen Schlaf stören, dann lies einfach unseren Artikel: „Einschlafprobleme? Meide diese 11 Lebensmittel“.

Es gibt übrigens auch Lebensmittel, die den Schlaf fördern. In unserem Artikel „Lebensmittel für einen besseren Schlaf“ haben wir sieben zusammengefasst.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de