Schlaf-News

3 Fragen, die du deinem Partner vor dem Schlafengehen stellen solltest

3 Fragen, die du deinem Partner vor dem Schlafengehen stellen solltest

Häufig bleibt vor lauter Alltagsstress die Zeit miteinander auf der Strecke. Und schon liegt man wieder im Bett und hat den ganzen Abend nur über die Arbeit oder die Kinder geredet. Deswegen kommen hier drei persönliche Fragen, die du deinem Partner oder deiner Partnerin vor dem Schlafengehen stellen solltest.

Junges Paar liegt im Bett und redet vor dem Schlafengehen.

Es gibt viele Abendroutinen, die du vor dem Schlafengehen tun kannst, um besser zu schlafen. Auch ein Schlaftraining kann helfen, deinen Schlaf zu verbessern. Aber der Schlaf kann auch erholsamer sein, wenn man sich kurz vorher mit seinem Partner oder seiner Partnerin unterhalten hat.

Übrigens: Es gibt eine Menge Dinge, die man durch Schlaf über den Partner lernen kann. Wusstest du, dass eure Schlafpositionen etwas über eure Beziehung aussagen? Oder das Schlafmangel die Beziehung gefährdet? Und, dass es manchmal besser ist, ohne Partner zu schlafen.

Diese Fragen solltest du vor dem Schlafengehen stellen

Ob man nun in einem Bett schläft oder jeder sein eigenes Bett hat, wichtig ist der tägliche Austausch, denn sonst droht die Beziehung im Alltagssumpf zu versinken. Da bieten sich unsere Fragen vor dem Schlafengehen perfekt an, um dem Partner oder der Partnerin noch einmal die Aufmerksamkeit zu geben, die sie oder er verdient.

1. Was war das Lustigste, was du heute erlebt hast?

Gerade, wenn man den ganzen Tag unter Alltagsstress leidet, ist es schön, wenn man den Tag mit etwas Positivem beendet. Außerdem ist es schön, wenn man vielleicht sogar gemeinsam lachen kann, weil das Erlebte den Partner oder die Partnerin auch zum Lachen bringt.

2. Worauf freust du dich morgen am meisten?

Die positive Stimmung der ersten Frage sollte nun genutzt werden, um sie auf den nächsten Tag zu fokussieren. Schiebt einfach einmal den Stress und die Sorgen beiseite und fragt euch, auf was ihr euch am nächsten Tag besonders freut. Das kann ein leckeres Mittagessen sein oder der neue Schreibtischstuhl. Wichtig ist, seine Gedanken auf etwas Positives zu fokussieren.

3. Möchtest du etwas besprechen?

Ganz wichtig: Diese Frage soll keine Aufforderung sein, etwaige Probleme in der Beziehung zu besprechen. Dafür ist vor dem Schlafengehen nicht die richtige Zeit. Vielmehr sollen mit dieser Frage noch offene Planungen durchgegangen werden. Wer holt die Kinder von der Schule oder der Kita ab? Was gibt es morgen zu essen? Liegt eine größere Anschaffung an? All diese Fragen kann man gemeinsam klären. Und mit einem aufgeräumten Terminkalender schläft es sich ruhiger.

Du möchtest noch mehr rund um das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Das wird ich auch interessieren:

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de