Gesunder Schlaf

Schönheitsschlaf: Mit diesen 3 Tricks wird er wahr

Schönheitsschlaf: Mit diesen 3 Tricks wird er wahr

Nach dem Schlaf aufwachen und in Schönheit erstrahlen. Das ist wohl der Traum vieler Menschen. Mit ein paar Tricks kann dieser Traum wahr werden und aus normalem Schlaf wird erholsamer und wunderbarer Schönheitsschlaf.

Frau hat Schönheitsschlaf gehalten und wacht glücklich auf.
Mit unseren Tipps gelingt der Schönheitsschlaf und du wachst glücklich auf. Bild: iStock/Liderina

Auch wenn der Schönheitsschlaf bis jetzt eher ins Reich der Mythen und Legenden zu zählen ist, gibt es wirklich viele Tricks, die deine Haut und deine Haare über Nacht schonen und erholen lassen. Beispielsweise versorgt eine Overnight-Maske deine Haut im Schlaf mit Feuchtigkeit. Overnight-Masken sind nicht so dein Ding? Kein Problem, wir nennen dir die 5 besten Nachtcremes für eine geschmeidige Haut.

Und wenn der Schlaf doch mal zu intensiv war, kannst du auch am Morgen noch etwas für dich und deine Haut tun. Zum Beispiel gibt es schnelle Tipps gegen Augenringe oder ein aufgequollenes Gesicht, die sofort helfen. Zusätzlich kannst du mit unseren Tipps noch deine Haare beim Schlafen schützen und wir sagen dir, warum du unbedingt auf einem Seidenkissen schlafen solltest.

Schönheitsschlaf: So wird er wahr

1. Umgib dich mit dem richtigen Duft

Es gibt zahlreiche Düfte, die deinen Schlaf unterstützen können. Lavendel, Zitrone oder Jasmin sorgen mit ihren frischen und zarten Düften für Wohlbefinden. Dadurch schüttest du das Wohlfühlhormon Serotonin aus, welches zu Melatonin umgewandelt wird. Das Schlafhormon lässt dich schneller einschlafen und tiefer durchschlafen. Und je länger der Tiefschlaf dauert, desto erholter wachst du auf. Genau das, was du für guten Schönheitsschlaf brauchst.

Um die Düfte im Schlafzimmer zu verteilen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ob Diffuser, Öl-Lämpchen oder Pillow-Spray: Die Wahl liegt ganz bei dir. Wichtig ist, den richtigen Duft für dich zu finden. Du kannst auch experimentieren und verschiedene Düfte kombinieren. Wichtig ist, dass du dich mit dem Duft wohl fühlst.

2. Achte auf dein Schlafzimmer

Ob die optimale Schlaftemperatur, die zwischen 16 und 19 Grad liegen sollte, die richtige Wandfarbe oder angenehme Bettwäsche: Die Wahl der richtigen Umgebung ist für deine Schlafqualität enorm wichtig. Achte auch auf die Luftfeuchtigkeit. Ist sie zu hoch, bleibt es kalt und du fängst an zu frieren. Zudem besteht die Gefahr auf Schimmel im Schlafzimmer. Ist die Luft zu trocken, schadet das deinen Nasenschleimhäuten, die daraufhin anfangen anzuschwellen. Achte auf eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent.

3. Ernähre dich richtig

Dieser Punkt ist für deinen Schönheitsschlaf wohl so wichtig wie kein anderer Punkt. Achte auf deine Ernährung. Iss besonders vor dem Schlafengehen nichts Fettiges oder Schweres. Pommes, Pizza und Burger sind als letzte Mahlzeit des Tages tabu, da sie viel zu schwer im Magen liegen und so den Schlaf stören können. Zudem sind diese Gerichte sowieso nicht gut für deine Haut.

Setze abends lieber auf leichte Gerichte, wie Haferflocken, Hülsenfrüchte, Kartoffeln oder Hühnchen. Mehr über eine gute Ernährung erfährst du in unserem Artikel: „8 schlaffördernde Lebensmittel für besseren Schlaf“. Auch Alkohol solltest du so weit es geht vermeiden. Er lässt dich zwar schnell einschlafen, aber nicht tief schlafen. Das Ergebnis: Du wachst gerädert und müde auf. Und der Haut tut Alkohol so oder so nicht gut.

Du möchtest noch mehr rund um das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Das wird dich auch interessieren:

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de