Gesunder Schlaf

Moon Breathing: Nase zuhalten für besseren Schlaf?

Moon Breathing: Nase zuhalten für besseren Schlaf?

Wenn du nach dem Zubettgehen noch länger im Bett liegst und nicht schlafen kannst, dann solltest du es vielleicht mal mit Moon Breathing versuchen. Bei dieser Atemtechnik wird für einen besseren Schlaf die Nase zugehalten. Ob die Methode wirklich funktioniert, sagen wir dir hier.

Moon Breathing: Frau hält sich ein Nasenloch zu.
Beim Moob Breathing werden die Nasenlöcher abwechselnd zugehalten. Bild: AdobeStock/Nadezhda

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Schlaf und vor allem das Einschlafen zu verbessern. Man kann auf die Schlaftemperatur im Schlafzimmer achten, nichts Schweres zu Abend essen oder eine Gewichtsdecke nutzen. Auch eine verbesserte Schlafhygiene kann dir helfen, deinen Schlaf erholsamer zu machen.

Und während manche darauf schwören, sich für einen erholsameren Schlaf den Mund zuzukleben, sagt das japanische Moon Breathing, man soll sich die Nase zuhalten. Im Gegensatz zur Methode mit dem Mund, soll die Atemtechnik aber tatsächlich nur beim Einschlafen angewendet werden. Und wie geht Moon Breathing nun?

So funktioniert Moon Breathing

Hinter dem Moon Breathing steht die Idee, mit der Atmung den ganzen Körper zu entspannen und so die Gedanken zu beruhigen. Mache die Übung am besten direkt im Bett bevor du schlafen willst. Und so funktioniert die Technik:

  1. Lege dich auf den Bett und schließe die Augen (du kannst dich auch aufrecht ins Bett setzen).
  2. Führe einen Zeige- und Mittelfinger zusammen, dabei bleiben aber kleiner und Ringfinger ausgestreckt.
  3. Halte dein rechtes Nasenloch nun mit dem rechten Daumen und dein linkes Nasenloch mit dem Ringfinger geschlossen.
  4. Nun löse den Ringfinger und Atme durch das linke Nasenloch ein.
  5. Jetzt hältst du beide Nasenlöcher wieder zu.
  6. Nun öffnest du den Daumen und atmest durch das rechte Nasenloch aus.
  7. Halte beide Seiten wieder zu.

Diese Übung solltest du fünf Minuten lang stetig wiederholen.

Übrigens: Wenn du morgens schneller fit werden willst, kannst du die Atemtechnik einfach andersherum ausführen. Dies nennt sich dann Sun Breathing und soll dich schneller fit machen.

Du möchtest noch mehr rund um das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Das wird dich auch interessieren:

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de