Gesunder Schlaf

Ohne Unterhose schlafen: Darum ist es für Männer gesund

Ohne Unterhose schlafen: Darum ist es für Männer gesund

Für Männer geht ein neuer Trend durchs Land und der heißt „unten ohne“. Angeblich soll ohne Unterhose schlafen für Männer nämlich viel gesünder sein. Wir haben uns den Trend mal angeschaut und die Vorteile aufgezählt.

Ohne Unterhose schlafen: Ein Mann liegt im Bett und schläft.
Männer, die ohne Unterhose schlafen, profitieren von einigen Vorzügen. Bild: iStock

Bei einer Umfrage des Möbelhauses IKEA wurden über 5.000 Menschen zu ihren Schafgewohnheiten befragt und in diesem Zuge natürlich auch, in welcher Kleidung sie nachts schlafen würden. Dabei gaben nur zwölf Prozent der Befragten an, sie würden ohne Unterhose schlafen. Der größte Teil schläft in der Kombination Oberteil und Unterhose. Und immerhin schlafen 22 Prozent aller Männer in Schlafanzug oder Pyjama. Dabei soll doch gerade bei Männern nackt schlafen sehr gesund sein. Warum, das klären wir jetzt.

3 Gründe, warum Männer ohne Unterhose schlafen sollten

  1. Schlafen ohne Unterhose stärkt dein Selbstbewusstsein, denn ob du willst oder nicht, du fühlst dich ein bisschen attraktiver. Und dieses Gefühl überträgt sich auf Dauer auch auf deinen Alltag. Auch, wenn du nachts schläfst
  2. Nackt schlafen verbessert die Spermienproduktion. Der Grund: Eine enge Unterhose hemmt die Produktion von Sperma. Und im Pyjama oder Schlafanzug ist es den Hoden meist zu warm. Liegen sie hingegen locker unter der Decke, kann die Wärme besser abgegeben werden. Und das verbessert die Spermienproduktion. Hegt ihr also einen Kinderwunsch, solltest du schnellstens im Adams-Kostüm schlafen.
  3. Ohne Unterhose schlafen führt zu mehr Sex. Der Gedanke, dass der Partner nackt unter der Bettdecke liegt, beflügelt die Gedanken. Studien ergaben, dass sich Paare häufiger berühren, wenn sie nackt schlafen. Und mehr Berührungen führen zu mehr Sex. Übrigens führt mehr Sex auch zu besserem Schlaf.

Ohne Unterhose schlafen: Darauf solltest du achten

Willst du mal ohne Unterhose schlafen, solltest du aber ein paar Dinge beachten. Zum einen solltest du nicht mit offenem Fenster schlafen (davon ist aber sowieso abzuraten). Zudem sollte deine Bettwäsche etwas dicker sein, immerhin fällt eine Schicht Kleidung weg und das kann nachts doch ganz schön kühl werden.

Und vielleicht solltest du deine Bettwäsche öfter wechseln. Immerhin reiben dann Körperstellen an der Decke, die normalerweise von Kleidung bedeckt ist. Wie oft du Bettwäsche wechseln solltest, erfährst du in unserem Artikel. Und noch etwas: Über Bakterien brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Zwar gibt es Forschende, die behaupten bei Püpsen würden Fäkalstoffe mit Bakterien in die Bettdecke geraten, dies ist aber tatsächlich eher im Reich der Mythen anzusiedeln.

Aber bitte nicht zittern

Wenn du merkst, dass dir die Unterwäsche fehlt, dann zieh sie wieder an. Was du nämlich gar nicht gebrauchen kannst, ist, wach im Bett zu liegen und dich unwohl zu fühlen oder gar zu frieren. Dann leidet nur dein Schlaf, denn nachts soll unser Körper regenerieren und nicht durch zu wenig Unterwäsche wachliegen.

Wenn du unbedingt ohne Pyjama, Schlafanzug und Unterwäsche schlafen willst, aber Angst hast, dass es dir zu kalt wird, kannst du auch die Heizung aufdrehen. Das ist zwar nicht sehr ökonomisch, kommt aber einem zu kalten Bett entgegen: Achte jedoch darauf, die optimale Schlaftemperatur nicht zu überschreiten. Die liegt zwischen 16 und 19 Grad.

Und wie sieht es bei Frauen aus?

Männer sollten also ohne Unterhose schlafen. Und was sagt die Studie über Frauen? Können sie Unterwäsche und Nachthemd ebenfalls aus dem Bett werfen und ihrem Körper etwas Nacktheit unter der Decke gönnen? Immerhin schlafen etwas mehr Frauen nackt als Männer. Trotzdem bevorzugen auch sie lieber Unterwäsche und T-Shirt oder Pyjama oder Nachthemd.

Prinzipiell gelten zwei der drei oben genannten Punkte auch für Frauen (der Punkt mit der Spermienproduktion gilt aus offensichtlichen Gründen nicht). Auch Frauen stärken ihr Selbstbewusstsein, wenn sie nackt schlafen. Und natürlich heizen sich auch die Gedanken der Frau auf, wenn sie weiß, dass ihr Mann neben ihr genauso nackt im Bett liegt wie sie.

Allerdings gilt für die Frau noch mehr als für den Mann, nachts auf ihre Wohlfühltemperatur zu achten. Der Körper der Frau friert im Bett nachts nämlich tatsächlich schneller. Um keinen Streit mit deinem liebsten Menschen zu bekommen, sollte dann aber auf das Hochdrehen der Heizung verzichtet werden. Hier hilft dann entweder dickere Bettwäsche oder eben doch das Nachthemd.

Du möchtest noch mehr über das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Das wird dich auch interessieren:

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de