Gesunder Schlaf

Baldrian zur Beruhigung: Wie gut wirkt die Pflanze?

Baldrian zur Beruhigung: Wie gut wirkt die Pflanze?

Baldrian gilt seit jeher als Pflanze mit beruhigender Wirkung. Doch wie steht es um die wissenschaftliche Evidenz? Funktioniert Baldrian zur Beruhigung und zum Einschlafen oder handelt es sich bei der Pflanze eher um ein Hausmittel, das nicht über ein Placebo hinausgeht?

Baldrian zur Beruhigung: Ölfläschchen mit Baldrian und eine Baldrianpflanze.
Wer Baldrian zur Beruhigung nutzen will, kann den Wirkstoff in allen Formen kaufen. Bild: iStock/Esin Deniz

80 Prozent der deutschen Arbeitnehmer leiden gelegentlich oder regelmäßig unter stressbedingten Einschlafschwierigkeiten. Dann gilt es seinen Gedanken zu ordnen und zur Ruhe zu kommen. Viele Menschen nutzen in diesen Momenten Baldrian zur Beruhigung, um das Kopfkino auszuschalten. Doch wirkt das Kraut überhaupt oder handelt es sich dabei um ein Placebo und die die Nutzer machen sich nur selbst etwas vor?

Bei Lavendel sind sich Wissenschaft und Medizin einig: Diese Pflanze kann das Einschlafen unterstützen. Dem momentanen Hype um Melatonin-Präparate dagegen steht die Wissenschaft skeptisch gegenüber. Wie hilft Baldrian zur Beruhigung? In diesem Artikel gehen wir der Wirkung der Pflanze auf den Grund, nennen mögliche Nebenwirkungen und die unterschiedlichen Darreichungsformen. Und wir sagen, ob Baldrian in der Schwangerschaft genutzt werden darf.

Was ist Baldrian?

Wenn wir von Baldrian reden, dann meinen wir in den meisten Fällen den sogenannten echten Baldrian oder auch großen Baldrian. Eigentlich handelt es sich bei Baldrian um eine ganze Pflanzengattung mit bis zu 300 verschiedenen Arten über den ganzen Globus.

Gemein haben alle Baldriane ihre ätherischen Öle, die für manche Menschen einen unangenehmen Geruch verströmen. Auch Alkaloide sind in allen Pflanzen enthalten. Alkaloide sind Stoffe, die auf die eine oder andere Weise auf den menschlichen Körper wirken. Bekannte Alkaloide sind Nicotin, Coffein, Strychnin und Cocain.

Baldrian zur Beruhigung: Wirkt die Pflanze wirklich?

Mit einem Wort: Wahrscheinlich. Obwohl Baldrian zur Beruhigung schon seit Jahrhunderten eingesetzt wird und die Pflanze schon der Mittelpunkt zahlreicher Studien war, konnte bis heute nur in sehr wenigen Studien wirklich stichhaltig nachgewiesen werden, dass Baldrian eine beruhigende Wirkung auf den menschlichen Körper hat.

Dies liegt zum einen an unsachgemäß durchgeführten Studien, mit beispielsweise zu wenigen Probanden oder falschen Bedingungen. Zum anderen aber auch daran, dass viele Studien nicht ausschließlich nur die Wirkung von Baldrian prüfen, sondern die Pflanze nur ein Teil einer großflächig angelegten Studienreihe ist. So oder so müssen noch viele Untersuchungen Unternommen werden, um die Wirksamkeit der Pflanze auch tatsächlich belegen zu können.

Wer allerdings schon länger Baldrian zu Beruhigung nimmt und gute Erfahrungen mit der Pflanze gemacht hat, ohne unter Nebenwirkungen zu leiden, kann sie auch gerne weiterhin nehmen.

Wann kann ich Baldrian einnehmen?

Die meisten Menschen nehmen Baldrian zur Beruhigung zum Einschlafen. Beispielsweise bei Einschlafschwierigkeiten durch:

  • Prüfungsangst
  • leichtem Stress
  • Nervosität
  • innerer Unruhe
  • leichten Schlafstörungen

Wichtig: Du solltest dich vor dem Kauf von Baldrian-Präparaten in der Apotheke immer beraten lassen. Baldrian ist KEIN wirksames Mittel gegen mittelmäßige bis schwere Schlafstörungen oder gar Insomnien. Auch bei anhaltendem Stress und stressbedingten Einschlafstörungen wird Baldrian kaum helfen. Gehe in einem solchen Fall lieber zu einem Arzt und lasse dich beraten und notfalls richtige Medikamente verschreiben.

Hat Baldrian Nebenwirkungen?

Wo eine Wirkung, da auch eine Nebenwirkung oder? Leider ja. Allerdings sind sie in den meisten Fällen nur schwach ausgeprägt. Nebenwirkungen von Baldrian können Übelkeit und Bauchkrämpfe sein. Bei längerer Anwendung können auch Kopfschmerzen und Schwindel hinzukommen. In seltenen Fällen können Beschwerden im Oberbauch auftreten. Dann kann es sich um eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse handeln.

Auch Allergiker sollten aufpassen. Es kann passieren, dass das Kraut Allergien auslöst. Dann beginnt die Haut an zu jucken und sich zu röten. Dann sollte Baldrian zur Beruhigung vermieden werden und stattdessen auf Produkte aus Lavendel zurückgegriffen werden, wie beispielsweise in Form von Lavendelöl, Kapseln, Badezusätzen oder als Tee.

Generell solltest du Baldrian nie länger als sechs Wochen am Stück zu dir nehmen und keinesfalls mit anderen Wirkstoffen oder Medikamenten kombinieren.

Darf ich Baldrian meinem Kind verabreichen?

Schlaflosigkeit wegen Schulstress, Angst oder Aufregung: Kinder leiden häufig unter Schlafproblemen. Kann man seinem Kind dann Baldrian zur Beruhigung geben? Kinder- und Jugendärzte raten ab. Heranwachsende sollten überhaupt keine Wirkstoffe zum Einschlafen oder zur Beruhigung bekommen, auch Baldrian nicht.

Zum einen, da die Wirkung von Baldrian auf Kinder noch nicht ausreichend erforscht ist und zum anderen, weil die Pflanze in vielen Präparaten mit anderen Wirkstoffen kombiniert wird. So ist in vielen Baldriantropfen beispielsweise auch Alkohol enthalten. Wenn es gar nicht anders geht und das Kind längere Zeit unter Schlafstörungen leidet, sollte ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. Sie können dem Kind die passenden Medikamente verschreiben.

Baldrian in der Schwangerschaft

Während einer Schwangerschaft leiden viele werdende Mütter unter Schlafproblemen. Dann ist der Griff zu einem pflanzlichen Wirkstoff wie Baldrian zur Beruhigung schnell getan. Ist das eine gute Idee? Leider nein, denn dafür ist die Wirkung der Pflanze einfach zu schlecht erforscht. So gibt es über Einnahme von Baldrian zur Beruhigung während der Schwangerschaft bisher nur eine Studie von Schwangeren im ersten Trimester.

Während der Stillzeit konnte bisher kein Übergang des Wirkstoffs Baldrian in die Muttermilch festgestellt werden. Trotzdem gilt auch hier eine zurückhaltende Anwendung, da die bestehenden Studien nicht ausreichen, um eine negative Wirkung von Baldrian zu widerlegen.

In welchen Formen ist Baldrian erhältlich?

Baldrian gibt es in vielen unterschiedlichen Darreichungsformen, darunter beispielsweise als:

  • Tropfen
  • Filmtabletten
  • Dragees
  • Saft
  • Kapseln
  • Pulver
  • Badezusatz
  • Tees
  • Duftölen

Damit Baldrian wirkt, muss er oral eingenommen werden. Die Wirksamkeit von Badezusätzen oder Duftölen ist deshalb anzuzweifeln.

In unserem Artikel „Melatonin zum Einschlafen: Wie gut sind Melatonin-Präparate?“ empfiehlt Psychotherapeut und Somnologe Dr. Hans Günter Weeß Baldrian als einziges frei käufliches Mittel bei leichten Schlafstörungen.

Du möchtest noch mehr über das Thema Schlaf erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Das wird dich auch interessieren:

Quellen:

Stiftung Warentest: Pflanzliches Mittel Baldrian.
Kinder und Jugendärzte im Netz: Kindern bei Schulstress keine Medikamente geben.
Embryotox: Baldrian.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Senior Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de