Gesunder Schlaf

3 effektive Tipps, um erholsamer zu schlafen

3 effektive Tipps, um erholsamer zu schlafen

Fühlst du dich morgens auch öfter einmal gerädert, obwohl du genügend geschlafen hast? Vielleicht war dein Schlaf nicht erholsam genug. Wir haben drei Tricks für dich, um in Zukunft noch erholsamer zu schlafen.

Frau liegt zufrieden im Bett, um erholsamer zu schlafen.
Jeder hat wohl den Wunsch, erholsamer zu schlafen. Bild: iStock

In der Nacht erholt sich unser Körper. Unser Immunsystem bekämpft Erreger, unsere Leber baut Giftstoffe ab und unser Gehirn verarbeitet die Eindrücke des Tages. Umso wichtiger ist, dass unser Schlaf erholsam ist und nicht durch bestimmte Ursachen wie Alkohol, Heuschnupfen oder Schnarchen gestört wird.

Aber auch wenn du nicht unter Schlafstörungen leiden solltest, kannst du noch etwas für deinen Schlaf tun. Tatsächlich gibt es nämlich ein paar Tipps, um noch erholsamer zu schlafen. Und die wollen wir dir hier nennen.

3 Tipps, um erholsamer zu schlafen

1. Auf die Wahl der Matratze kommt es an

Wie man sich Bette, so liegt man. Diese Worte sind nicht einfach nur so daher gesagt, es steckt viel Wahrheit in ihnen, denn eine gute – und vor allem die richtige – Matratze ist für erholsamen Schlaf unerlässlich. Dabei sind gute Matratzen perfekt auf deinen Körper abgestimmt. In unserem Ratgeber „Matratzenarten: Welche gibt es? Was sind die Vor- und Nachteile?“ erklären wir genau, worauf es beim Kauf einer neuen Matratze ankommt.

2. Sport als Schlafbooster

Es war ja eigentlich schon abzusehen. Wer regelmäßig Sport treibt, schläft tiefer und erholsamer. Das haben mittlerweile genügend Studien bewiesen. Am besten eignen sich dafür allerdings ausdauernde Sportarten wie Joggen, Schwimmen oder Nordic Walking. Exzessive Trainingseinheiten sind gerade vor dem Schlafengehen zu meiden. Zwar spricht nichts dagegen, abends Sport zu machen, allerdings sollten zwischen dem Sport und dem Zubettgehen mindestens zwei Stunden liegen. So hat unser Körper die Chance wieder herunterzufahren. Es gibt aber noch weitere Gründe, warum du Sport vor dem Schlafengehen lassen solltest. Unser Artikel „Schlafprobleme nach dem Sport“ geht auf weitere Ursachen ein.

3. Gesundes Essen hilft dem Schlaf

Wichtig ist es abends nicht mehr zu schwer zu essen. Meide Fleisch und Essen wie Pommes, Pizza und Nudelauflauf. Das liegt alles zu schwer im Magen und lässt uns dann schlecht schlafen. Selbst wenn du einschläfst, hat dein Magen einiges mit der aufgenommenen Nahrung zu tun. Das raubt dir die Energie für erholsamen Schlaf. Deswegen abends lieber leicht und fettarm essen, dafür lieber ein paar Kohlenhydrate. Das empfiehlt sogar der DFB. Im Artikel „Einschlafprobleme? Meide diese 11 Lebensmittel“ kannst du weitere Nahrungsmittel nachlesen, auf die du abends besser verzichtest, um erholsamer zu schlafen.

Autor Profilbild

Alexander Scherb

Online-Redakteur bei MeinSchlaf.de